Der Reviewer...

...weil Fehlervermeidung besser ist als Fehlerbehebung

Oft werden Review-Sitzungen als lästiges Übel betrachtet, weil sie schlecht vorbereitet sind und Ergebnisse nicht nachvollziehbar dokumentiert werden. Dabei sind Reviews die beste Möglichkeit, Fehler frühzeitig zu erkennen und teure Fehlentwicklungen zu vermeiden. Der Reviewer kann schon während der Entstehung eines Dokuments für dokumentierte Teil-Reviews eingesetzt werden.

add4Q sorgt für strukturierte, effiziente Review-Meetings, indem es den Review-Prozess in Phasen mit wechselnden Akteuren gliedert. Am Ende jeder Sitzung steht ein geprüftes, freigegebenes Dokument als sichere Arbeitsgrundlage.

add4Q begleitet den gesamten Entstehungsprozess von der Erfassung der Anforderungen bis zur Erstellung der Dokumente für die Produktzulassungsakte.

Funktionen

Optionale Pre-Reviews
der Autor bereitet das Dokument für ein Review vor, indem er es für sich durchgeht und Änderungen einbringt

Diff-Viewer
stellt dem Original im Review alle im Pre-Review durchgeführten Änderungen gegenüber

Rollen
für jedes Review werden Autor, Leiter und Teilnehmer benannt

Reviews
das eigentliche Review gliedert sich in die Schritte Review, Änderung und Freigabe, in denen Änderungen und Kommentare der vorhergehenden Sitzung bewertet werden

(Digitale) Signatur und Versionierung
bei Abschluss des Freigabe-Reviews wird das Dokument signiert und gleichzeitig versioniert

Nutzen

Nutzen entsteht mit dem Reviewer mehrfach.

Fragen, die Sie mit dem Auftraggeber im Lastenheft geklärt haben, tauchen im Pflichtenheft nicht als Fehler auf. Davon profitieren Kunden wie Entwickler gleichermaßen.

Gleichzeitig wird in den gemeinsamen Reviews viel Wissen transferiert und Kompetenz aufgebaut.

Am Ende eines Reviews haben Sie valide, signierte Dokumente für die Zulassung oder Lieferung an den Kunden in der Produktakte.